Acht Generationen Gastlichkeit

Mehr als 160 Jahre "Polster-Wirt"

Gasthaus Freiluft

Bei Polster hat Gastlichkeit Tradition - seit mehr als 160 Jahren und mittlerweile in der achten Generation.
Nur 25 qm war die Schankstube groß, die der erste Polster-Wirt Georg Polster 1839 auf seinem Hof eröffnete. Ein idyllischer Garten mit einer Laube im Schatten von zwei Linden machte das Wirtshaus schnell zu einem Ausflugsziel für Bewohner der umliegenden Dörfer (siehe Bild rechts).

Mit immer neuen An- und Umbauten verwirklichten die folgende Wirte-Generationen im Wandel der Zeit ihre Vorstellung von fränkischer Gastlichkeit.

Auch beim letzten Generationswechsel 1985 wurde das Gasthaus umfassend renoviert. Grundlegend war auch der innere Wandel: Aus dem traditionsreichen Dorfgasthof entwickelte sich innerhalb weniger Jahre eine der ersten Gourmet-Adressen Mittelfrankens.

Seinen ur-fränkischen Charakter hat das ehemalige "Bauernwirtshaus" aber behalten: Noch immer ist es, trotz einiger hochkarätiger Auszeichnungen und der wachsenden Zahl ortsfremder Gourmets, das Stammlokal vieler Kosbacher Dorfbewohner.